Monatsarchive: September 2011

Musikerportrait

Elektroguitarist

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

im Modus des Möglichen

Im Modus des Möglichen verharren, um das Wirkliche vorzustellen, in all seinen unterhaltsamen Varianten und Spielarten. Das Mögliche abbrechen, um sich Zugang zu verschaffen zu Unmöglichkeiten, um endlich dem Wirklichen Eintritt zu geben. Die Materialität der Welt, Schwerkraft und Masse, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Zeitfraß

Alle Dinge leiden unter Zeitfraß. Eintagsmotten mehr als ein Granitbrocken, der in einem Gletscher eingebacken ist. Das Bild vom Zahn der Zeit ist eine starke Untertreibung. Hat Zeit unterschiedlich Appetit? Ist sie wählerisch, geschmäcklerisch? Einen Blitz verschlingt die Zeit, kaum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Schieflage

…  mit Pusteblumen

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Kompensation

Mit aller Macht erinnern – als könnte man damit das ungeheuere Übermaß an Vergessen wettmachen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Verlauf fraglich

in unbestimmter Konkordanz

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

wann Messias kommt

Jahrtausende hindurch wurde spekuliert, ob er wohl in Bälde käme. Zeitpunkte seiner Ankunft wurden errechnet, aus Indizien erlost. Heute ist man all dieser Spekulationen müde geworden, vielleicht infolge der Länge der vergehenden und nicht enden wollenden Zeit. Dabei haben wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

im Film

… als handelte man in einem Film, den andere drehen. Ein stellenweise alter Film, in dem es flimmert und regnet. Ein phasenweise spannender Streifen, der immer wieder reißt und doch weiterläuft, dank findiger Technik. Die Rollen sind nicht immer gerecht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Vorahnung und Nachahmung

Computersimulation (simuliert)

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

im Gegensinn

alles hat einen Gegensinn den es gewinnt und beim Drehen verliert, in der Drehung einnimmt und einbüßt zugleich – nur Gegenwart ist ohne Gegenwert.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar