im Kakteenhaus

das Kakteenhaus im Berggarten Hannover
ein an bizarren Pflanzenwesen reicher Ort

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

je mehr

je mehr jemand sich von der Welt entfernt
umso näher kommt sie ihm
tritt ihm auf die Zehen
auf die Hühneraugen treten ihm Charaktere
die Welt hervorgebracht hat

der Mann kann mit Apparaten operieren und schauen
wie man Hühneraugen entfernt
er kann Salben erfinden oder einkaufen
mit denen man Schmerzen lindert oder Hühneraugen entfernt
aber die Charaktere
die ihm so nahe kommen
lassen sich nicht einfach zurückweisen oder abwehren
sie gehen durch Wände und schreiten fort
auf ihrem Weg durch diese eine
in eine andere
womöglich weitere Welt

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

zugeweht

durch schlecht geschlossene Fensterläden
wehen alphanumerische Codes



die in den abgedunkelten Räumen Schlafenden fragen
wer kann das lösen
diese Botschaften
in denen hörbar
ein Puls schlägt

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

wir grenzen alle an Wunder

wir grenzen alle an Wunder
an gewohnheitsmäßig gewordene Visionen
die mitunter wie Bläschen im Champagner vergehen
obwohl wir heute in Drohnen und telematischen Botschaften jeden Weltpunkt
ins Visier nehmen könnten
ziehen wir
ziehen manche von uns auch heute noch das Reisen vor
unter geblähten Segeln mit dem
Anblick der Seesterne

die eine unsichtbare Oberfläche des Meeres
offenbart und verbirgt
wie Salz lösen sich unsere zeitweiligen Ängste und Betrübungen
auf in den klaren Wassern
die ein unbekannter Ozean unter uns breitet

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

zuoberst im babylonischen Turm

beim Einräumen der sieben oder

acht Sachen zum Mitnehmen

Innehalten im obersten Giebel

über leuchtende Displays gebeugt –

im Dachstuhl dieses babylonischen Turms aus Dateien und Daten

wenige Augenblicke vor seinem Einsturz

sollen wir in Anbetracht dessen

schleunigst treppab rennen oder

lieber zu entkommen versuchen

über die Sprossen einer

aufwärts ragenden Leiter

die an eine hellleuchtende Wolke

gelehnt ist?

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

„Ausdrucksringen“

hier geht es nicht auf Leben und Tod, aber immerhin –
dem einen an die Gurgel, dem anderen ans Ohr

(Schauringen, veranstaltet in der Nationalgalerie in Prag)

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

oh fortuna

velut LUNA

(„Carmina Burana“)

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

im Salon

Prag, Nov. 2017

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Johannes auf Patmos

Johannes, der heilige Visionär, Lieblingsjünger Jesu, schaut versonnen zu

  1. wie ein Rabe Buchstaben aus dem Buch der Offenbarung wegpickt
  2. wie ein Rabe Weisheitssamen in die Zeilen wie in Ackerfurchen hineinsät
  3. wie eine Krähe Unterricht nimmt im Lesen noch ungeschriebener Texte

Doch das Interesse des Vogels am aufgeschlagenen Buch könnte vorgetäuscht sein.

In Wirklichkeit ist er bloß an den beiden bloßen Füßen interessiert, die unter dem roten Tuch hervorlugen.

In der Kommunikation mit ihnen geht ihm und uns auf, der Seher könnte auch Seherin sein oder beides, Liebling und Geliebte zugleich …

(die Zehen ungewöhnlich lang für eine Frau, die Füße auffällig klein für einen Mann …)

Mehr darüber ist vielleicht dem ausgefalteten Zettel zu entnehmen, der links von der Bildmitte angepinnt hängt.

Gemälde aus der Nationalgalerie in Prag

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Pythia, die Prophetin

unter den Sehenden entschuldigt sie sich mit ihrer Blindheit
unter den Hellhörenden mit ihrer Taubheit
nicht angeboren sind sie
fügt sie erklärend hinzu
ich hab sie in einem langen und vielfach
durch Tod und Geburt unterbrochenen
Leben mühsam erworben

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar