Monatsarchive: September 2009

Kunst praktiziert Täuschung

aber nicht einfach so sondern im Hinblick im Hinblick zum Beispiel auf eingefleischte Erwartung dass etwas so und so eintritt so und so kommt. Kunst zeigt, dass es nicht kommt und ganz anders doch irgendwie irgendwo eintritt

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Kunst als Schein

der Ausdruck Täuschung sagt es schärfer: hier wird gearbeitet an Vor-Täuschung von Wirklichkeit und an Vor-Schein von Wahrheit

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

zur Sache

Kommentar eines erbosten Passanten: „ins Leere laufen lassen, das kenn’n wir alle!“ Oder sollte er könn’n gesagt haben?

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

drinnen und draußen

: wie Leitersprossen und Räume liegen oder klettern dazwischen …

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Hand Faust Fingersachen

Zeigestücke = Monstra auf die Finger sehen: weil alles irgendwann zwischen ihnen durchrinnt gibt das einen Fingerzeig?

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

keine Kunst

Kunst ist die interessanteste Alternative, jedenfalls die anregendste Spielart – soll man sagen davon oder besser dazu?

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Merke

Rätsel heißen Rätsel, weil sie im Zuraten offen lassen und frei stellen. Sonst müssten sie Lehrsel heißen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

den Tag zur Nacht gemacht

in schlaflosen Träumen umhergewälzt

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

alter Uhrglasspruch

die Zeit verrinnt im Glas geht rein und nehmet Maß siebt durch und stellet fest: sie eilt und bleibt kein Rest * …     * vgl. engl. to rest

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Vexierbild Schmetterling

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar