künftige Kunstzeiten

Mit der KI werden ägyptische, jedenfalls mythische Zeiten anbrechen und Steineschleppen und Steinerollen, Ziegelkneten und Ziegelbacken, nicht nur auf kognitiver Ebene, werden wieder an der Tagesordnung sein.
Man wird sich wundern, auf Landstrichen entlangzuwandern, die von fremder Hand gezogen sind.
Und dann – auf einmal gibt es wieder Sümpfe und Reptilien, Fliegenlarven und ausgestorbene Libellen. Alles wird beflügelt sein von einem geheimen Wissen in verpanzerter Brust.
Künstler werden auf die Vorteile von Maschinen aufmerksam machen, die laichen. Auf dem unsicheren Gebiet der Prognostik wird man sie bei der Ratsuche herzuziehen. Rätsel übrigens werden prinzipiell ein Ärgernis sein, aber sie vermehren sich und werden zur Landplage, wie früher Kaninchen und Heuschrecken.

aus: AMET 004, 13.02.92, 15 Uhr 10

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.