Ruhe

Ruhe, Rast, Feierabend kennzeichnen den Sabbat, den siebten Tag: ki bo schabat, denn in ihm ruhte Elohim.
In dieser Ruhe suchen die orthodoxen Juden Gott heute noch auf, an jedem Sabbat.
Ruhe ist Ablösung, Innehalten, eine Besonderung im Prozess, den der Fortgang der Zeit markiert.
Es wird Abstand genommen von Arbeit im werktäglichen Sinne, doch es findet kein Stillstand statt.
Es geht um Pause und Unterbrechung, aber nicht um ein Aussetzen oder Einstellen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.