Über das Zusammensetzen von Gefühlen

Meistens streben sie aus einander, von ungewissen Motiven getrieben, zu unbestimmten Zielen gezogen.
Aber es kommt auch vor, dass sie zusammensitzen.
Irgend etwas hat sie zusammengesetzt, zum Zusammensitzen veranlasst.
Siehe da, ein trächtiges, ein einträchtiges Beieinandersein!
Als brüteten sie etwas aus, was sie nur gemeinsam ausbrüten können,
irgendwelche höheren Verstandeskräfte oder gar eine kleine Vernunft.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.