im Labyrinth

fileminotauer.jpgNicht einer kennt sich da aus.

Es gibt nur einen einzigen Anhalt, ein einziges, namhaft zu machendes Datum in diesem Gewirr von Dateien, Fakten, Zeichen, Motiven:  Minotauer, auch Minotaurus genannt.

Manchmal Minotower geschrieben, aber zu Unrecht, weil er nirgendwo wirklich aufragt, der Möglichkeit nach zwar überall steckt, aber nirgendwo aufragt.

Gut. Steckt irgendwo.

Irgendwo steckt er, versteckt zwar, aber immerhin –

so viel scheint gewiss …

Sporadisches individuelles Gedächtnis, kollektive Überlieferung lehrt

unablässig, unruhig, unsichtbar in allem Wandel

und das: verborgen in einem vertrackten Netzwerk, in der undurchschaubaren

Textur von Tagen und Nächten, die irgendwie auch unter uns

aufgeteilt sind, in der auch wir wie verstreut
und irgendwo

stecken.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.