davor danach dahinter

bild-004.jpg Ein Vorhang, eine Jalousie hängt zwischen Traumerinnerung und Traum. Hier helles Licht, von wo aus erinnert wird. Und je greller es ist, umso tiefer flutet dort hinter dem Vorhang das Dunkel, in dem es unsichtbar fortspielt. Nacht und Schlaf bereiten den Träumen einen Raum, aus dem sich von hinter dem Vorhang nichts hervorholen lässt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.