Schatten, ein Bruchstück im Wald

img_5078.jpg

 

Schatten ist ein kleineres oder größeres, ein hingeworfenes Bild.

Daher kommt es zu verwischten Farben, die erst deutlich hervortreten, wenn Schatten in Spiegel fallen. Dort fangen Farben und Töne an, zu glänzen. Im üblichen Schatten fließen sie ineinander, trüben sich und verdunkeln einander.

(Erinnerung an ein verschlossenes, vom Lid verdecktes Auge, das sich erst in Spiegelungen zu Gesicht bekommt).

Dieser Mechanismus regt an, Schatten selbst als Arten von Spiegelungen zu betrachten.

Nun wäre wichtig, jene blanken Flächen und Untergründe zu entdecken, auf denen es sich zeigt oder abbildet.

 

img_5077.jpg

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.