ano nym

dias0001_kl.jpg

Es spricht sich zweiteilig: erst ano, mit einem langen A,

dann nym, mit einem langen Ypsilon.

Kein Name, an dem Ruhm oder Rost haften kann,

keine namhafte,

aber eine geduldige und geräumige Sache.

Solitär und gesellig zugleich.

Ein demokratischer Ort, ein menschenfreundliches Land,

in dem es gemischt und heiter zugeht:

Witze, Sprüche, Rätsel, Lieder …

Aus ungenannten Köpfen, Mündern, Herzen gehen sie hervor,

nehmen zu, breiten sich aus und gehen

unerklärlich davon, wie sie kommen,

verschwiegen und ohne große Nebengeräusche:

kein Flügelrauschen, keine rauschenden Auftritte, kein Beifallsgetöse.

Eine bekömmliche Welt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.