Die Stadtbahn fährt über Knochenwirbel und Ellenbögen
die Gleise sind aus Schienenbein
Sie fährt zwischen Schulterblättern hindurch und saust gleichförmig zwischen
gewundenen teils schnurgerade verlaufenden Verkehrsadern
zwischen Bordsteinen und knapp gehaltenen Verkehrsschildern

ein achtlos überquerender Passant bewirkt eine Bremsung
die Fahrgäste und Einkaufstüten fallen über einander
sie wissen
dies ist nur zum Teil eine virtuelle Reise
überall geht Wirklichkeit
legen Realitäten los
ja
schön ist es in wild bewegten
in trotzdem gebahnten Zeiten zu leben!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.