pantomimisch

IMG_20160807_131212 kl

Dinge anders sehen: als poetische Konkretionen, als Elemente für eye-rhymes, als Bestandteile visueller Verse oder eben Augen-Reim-Fragmente.

Sie ahmen nichts nach. Ahmen etwa Buchstaben Worte nach oder Gesten oder ist Musik Lautmalerei oder Zahlengetöse?

Nichts ist mimetisch, alles vielleicht pantomimisch. Doch alles kann sich mit jedem verknüpfen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.