in einer kommenden Welt

In einer künftigen Welt wird man nicht mehr ausruhen müssen und keine Zerstreuungen suchen.

Es wird keine Bildermacher mehr geben und keine Schreibtische oder Rechner, die Poeten und Literaten fest halten. Geben wird es vor allem Gesang und Tanz, Tanzen und Singen, dazwischen Trinken und Essen, vielleicht in einer bereinigten Form, so dass keine Schlachtungen mehr stattfinden müssen. Die große Speisung wird von einer Art sein, die wir jetzt noch nicht verstehen. Sie ist angekündigt als ein Menü, zu dem Livjathan sich hergeben wird, oder der Menschensohn. Aber das ist unter den uns derzeit beherrschenden Umständen nicht – noch nicht – zu verstehen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.