Gedankenlesen

Der wiederkehrende Wunsch, auf andere Gedanken zu kommen,
auf die Gedanken anderer, genauer gesagt,
weil: ohne andere gibt es keine Gedanken
(Es gibt keine ‚eigenen‘ Gedanken).

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.