Aussucher und Abschreiber

„Am meisten suspekt macht es die ‚Aufzeichnungen‘“, notiert Canetti in seinen ‚Aufzeichnungen‘, dass jeder sich etwas ganz anderes aussucht und dass dann einer das Ausgesuchte vom anderen abschreibt.“ *
Eine Bemerkung, in prophetischer Voraussicht geschrieben.
Ich habe sie herausgefunden.
Ich schreibe sie ab.
Aussucher (oder Auffinder) und Abschreiber bleiben dabei verschiedene Personen, die eine flüchtige Union eingegangen sind.
Vor
dieser Allianz waren sie einander sehr fremd.
Inwiefern aber macht das „suspekt“?
Richtig ist, dass die Impulse, die Eingebungen oder Intuitionen, die den ‚Aufzeichnungen‘ zugrunde gelegen haben mögen, durch eine Reihe übersetzender Köpfe und abschreibender Hände in große perspektivische Ferne entrückt sind. Dieses Moment der Entrückung ist jedoch keineswegs nebulös, sondern bedeutet eher Hellsicht, ein Fernblick, wie man ihn eigentlich nur im Gebirge an föhnigen Tagen erlebt.

*) Elias Canetti, Nachträge aus Hampstead (Aufzeichnungen 1954 – 1971), 95

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.