wie Feuer und Wasser

In der jüdischen Überlieferung wird das Wort schamajim für Himmel als Zusammensetzung aus esch und majim gedeutet. Der Himmel – er steht stets im Plural, also eigentlich die Himmel – setzt sich aus Feuer und Wassern zusammen.
Er steht fortwährend in dynamischem Kontrast zu sich selbst.
Anlass für die Vermutung, dass es „dort hoch oben“ – was eigentlich „hier tief drinnen“ meint – nie langweilig werden kann.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.