Überwinterungsgärtnerei Am Großen Garten

hier wachsen die Bäume bis unters Glasdach

ein draußen vom Sturm umgerissener Baum mit verletztem Wurzelwerk soll chirurgisch versorgt werden Bäume tragen Früchte und Büsche blühen vor der Saison

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Spurensuche

Breitschwanzbiber im Münzkabinett:
Nds. Landesmuseum –
er spürt nach, aber was er dort verloren hat, findet er nicht …

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

schöne Menschen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

ohne Worte

Ich spreche
sagt er
in Sätzen
in ganzen Sätzen
wozu brauche ich Worte?

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Xenophanes

 

1 Erde und Wasser ist alles, was entsteht und wächst
2 Denn wir alle sind aus Erde und Wasser geboren
3 Alles aus Erde, und alles endet als Erde und
4 In bestimmten Höhlen tropft Wasser herab

Xenophanes, Fragment 1 – 4

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Flöhehüten

heute hüten wir Flöhe

wir hüten sie sorgfältig

es sind nicht unsere

sie gehören nicht uns

wir haben sie in eine Art Wanne gesetzt

wir stehen am Rande und passen auf

dass niemand das Wasser aufdreht.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Selbstportrait

Es gibt Menschen, die verhalten sich so, als ob sie allein auf der Welt wären.

Unverschämtheit!

Wo ich doch der einzige bin, der allein auf der Welt ist
[und das Recht dazu hat!]

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Fluch der Flucht

erst ist er bloß geflohen

einfach so

dann aber

unterwegs

hat den Flüchtenden urplötzlich

Fliehkraft gekidnappt

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Natur und Gesetz

sie sind unzählbar, die Gesetzeslücken in der Natur

kein Wunder, Natur ist nicht eigentlich für Gesetze gemacht

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Engel[in]

Engel(in) spricht:
Ich bin kein Kunstwerk. Ich komme aus früher industrieller Massenfabrikation. Trotzdem bin ich schön, schöner und älter als jeder heute lebende Mensch meines Alters. Auch geh ich keineswegs am Stock. Ich bediene mich dieses Stabes, um die Tiefe des Lindener Bergs auszuloten. Ein Mess- und Maß-Stab, wenn man so will. Auch zum Wandern führ ich ihn mit, zum Zeigen, wo’s lang geht.
Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar