oh fortuna

velut LUNA

(„Carmina Burana“)

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

im Salon

Prag, Nov. 2017

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Johannes auf Patmos

Johannes, der heilige Visionär, Lieblingsjünger Jesu, schaut versonnen zu

  1. wie ein Rabe Buchstaben aus dem Buch der Offenbarung wegpickt
  2. wie ein Rabe Weisheitssamen in die Zeilen wie in Ackerfurchen hineinsät
  3. wie eine Krähe Unterricht nimmt im Lesen noch ungeschriebener Texte

Doch das Interesse des Vogels am aufgeschlagenen Buch könnte vorgetäuscht sein.

In Wirklichkeit ist er bloß an den beiden bloßen Füßen interessiert, die unter dem roten Tuch hervorlugen.

In der Kommunikation mit ihnen geht ihm und uns auf, der Seher könnte auch Seherin sein oder beides, Liebling und Geliebte zugleich …

(die Zehen ungewöhnlich lang für eine Frau, die Füße auffällig klein für einen Mann …)

Mehr darüber ist vielleicht dem ausgefalteten Zettel zu entnehmen, der links von der Bildmitte angepinnt hängt.

Gemälde aus der Nationalgalerie in Prag

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Pythia, die Prophetin

unter den Sehenden entschuldigt sie sich mit ihrer Blindheit
unter den Hellhörenden mit ihrer Taubheit
nicht angeboren sind sie
fügt sie erklärend hinzu
ich hab sie in einem langen und vielfach
durch Tod und Geburt unterbrochenen
Leben mühsam erworben

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Lunatic

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Apparate

stehen offen
klappen zu
wenn sie aufklappen
klappen wir

weil wir als Menschen
zur Verschlossenheit neigen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Größe und Kleinheit

mit Größe belehnt und mit Bewusstsein
das sich ausdehnt und sieht und sich blendet in den Erscheinungen
die wie Silber oder Spiegelfolie begegnen
sie steigt abwärts und aufwärts
die Größe
mit Bewusstsein belehntsie klettert auf die Schultern von Riesen und
versteckt sich hinter dem Rücken von Zwergen
die in den Erdtiefen wimmeln und wuseln
sie macht sich ganz klein
um ins Innere der ganz kleinen Dinge zu kommen
sie stößt immer wieder mit dem Kopf und der Stirn an den Türsturz
ihre zu groß geratenen Füße machen sie stolpern
es braucht seine Zeit

bis dass
Größe Kleinheit annimmt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Frische

wie lieben wir ihre Erfrischungen

Pfefferminzkraut und Ingwer

den Tau

die Morgenröte

die Perlen

die im Sektkelch aufsteigen

sie erfreuen das Auge

füllen den Gesang

der perlend in unseren Hirnen aufsteigt

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

im Wald


ein Baum frisst das Schild, das ihm angeheftet worden ist.
Warum wohl?

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Baumpilze

merkwürdige Neigung der Pilze, vor allem der Baumpilze, zu klettern, Anhöhen, ja Gebirge zu ersteigen, und zwar massenhaft, wie menschliche Alpinisten den Everest

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar