das sind SPRÜCHE

An manchen Tagen hat man es lieber verschleiert oder in Watte verpackt.

In zehn Jahren wächst man sich über den Kopf.

Den goldenen Faden zwischen den Vorderzähnen durchziehen und hinterher spülen.

Richte dein Augenmerk niemals auf die Zeit. Sie läuft sonst leer davon.

Wer die Stirn hoch trägt, bringt unnötig viel Zeit auf seinem Scheitelbein zu.

Klarheit und Nebel. In den Höhen, auf der Höhe der Zeit.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

schade …

den Schlaf betritt man nur mit geschlossenen Augen

[vielleicht würde man sonst die heraufziehenden Träume klarer sehen, besser erinnern und deuten]

wie Blindekuh ist es

wie Schlafwandeln im eigenen Traum

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Bekräftigung

wenn dem Kopf die Argumente ausgehen
bringt man Fußnoten an
zum Beweis
denn das Inspirierte allein
hat keine Beweiskraft

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

das böse Böse

die Arglosen lässt es in Frieden
aber
den Argen macht Arg
am Ärgsten Ärger

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

mit Geduld

verpuppt –
warten aufs Entpuppen

(exotische Schmetterlingslarven/-kokons auf Baumrinden und im Brutkasten im Berggarten)

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

unter steinernen Lasten

„hallo, Sie da oben, wie ist Ihr Name, wie war der noch?“
„Oh, hab ich vergessen, ist so lange her – weiß nur noch, was mein Name ist …“
„Sorry, richtig, Frau Karyatide!“

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

durchmüssen

da musst du
immer dieses da muss man
da musst du
– desto eher
desto besser –
durch musst du da
kein Durchkommen?
da musst du durch!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

rot gegen rot

im Sprengel Museum

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Hiob

von den Unterwürfigen wird Hiob nach wie vor als Dulder rezipiert,[1]
von den Empörern und Aufsässigen als einer der Ihren erkannt.

Was für ein Glück für Hiob, nicht wahr?

[1] im Anschluss an Jakobus 5, 11

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Kontakte

sagt er
habe ich viele
viel zu viele
bin umschwirrt von Diskursen
aber im Dialog
bin ich nur mit Toten und
noch Ungeborenen
ihre lautlosen Stimmen
ihre stummen Gebärden finden sich ein
in einem Resonanzraum inmitten
sie kommen ins Gespräch einander
da kann ich mithören
manchmal scheint’s
dass ich mitrede
ich denke
denkt er
das nennen wir denken

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar