was durchfährt einen?

Meteoriten
Splitter eines zerschlagenen Gefäßes
Krüge
Amphorenscherben
fahren durch einen hindurch
in Ton oder Mergel ausgestanzte Keilschriften
schreiten archaisch hindurch
unbekannte Alphabete durchqueren
geträumte Hieroglyphen und aus konstruierten Bildzeichen
zusammengesetzte Videos
passieren im Innern
ziehen in unaufhörlichen Zügen entlang
flimmerndes Hell
flimmerndes Dunkel
von Dunkelheit und Nächten begleitet
langnasige Narren springen hervor
Flitter werfen sie aus
Haribos Gummibärchen und
Bonbons aus Frucht oder Lakritz
Hände von Müttern und Kinderhände greifen danach
begeisterte Kinder langen nach beglückenden Gaben.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

es ist kein Spaß

im Zoo gehalten zu werden
auch im Zirkus ist nicht unbedingt besser
immerfort wird man auf Proben gestellt
weiß und erfährt nicht
einmal im Ernst
einmal im Spaß

folgenlos Folgen
ist kein leichtes Vergnügen
auch nicht im Großen
im ganz großen Zoo Universum
in kosmischen Vergnügungsparken
gehalten zu werden.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Englischer Friedhof

Der wahrscheinlich früheste kosmopolitische und konfessionsübergreifende Ort in Hannover und Niedersachsen.

Hier sind nach dem 2. Weltkrieg die im Krieg von den Deutschen abgeschossenen Angehörigen der britischen Air Force beigesetzt, ferner Gefallene der Army.

Die hier Liegenden sind aus allen Ländern und Völkerschaften rekrutiert, die damals im Commonwealth zusammengefasst waren.
Darunter sind auch etliche Freiwillige im Einsatz gegen das nationalsozialistische Regime.

Neben 1.904 Briten, 333 Kanadiern, 142 Australiern, 45 Neuseeländern, 9 Indern, 5 Südafrikanern und 3 Ostafrikanern wurden hier auch 9 Juden [polnischer Nationalität], ein Norweger und 30 Zivilpersonen beigesetzt.

So liegen auf dem Gräberfeld Hindus, Muslime, Juden, Christen und Angehörige anderer, nicht ausgewiesener Glaubensrichtungen und religiös nicht gebundene Menschen ganz
dicht bei einander.

Es gibt Grabsteine, die besonders dicht aneinander gerückt sind und wo das identische Todesdatum und die militärische Funktionsbezeichnung (Pilot, Airgunner u.s.w.] zu erkennen gibt, dass beim Abschuss die gesamte zwölf- oder fünfzehnköpfige Bordmannschaft ums Leben gekommen ist.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Reibekuchen

ein Reibekuchen aus Tatsachen schmeckt anders
als einer aus pürierten Trugmeldungen
vielleicht bruzzeln beide ganz ähnlich in der Pfanne
daher empfiehlt es sich

im Prinzip
Reibekuchen nur aus frischen Kartoffeln zu essen
oder Puffer einzuholen
aus dem Supermarkt
gleich nebenan.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Metaphysik

ein im Metaphysischen verborgenes Geheimnis
zum Beispiel die Erfindung des Affen als Ahnen
oder die Entdeckung der hohen
der unbegreiflichen Geschwindigkeit
mit der das Licht in Wellen dahin und daher fährt

das Hüpfen
das die Schwerkräfte aufwärts und abwärts auslösen
bleibt bis zum gegenwärtigen Augenblick geheim
beißende Hunde und tollwütige Affen
von der Pest befallene Schweine kreuzen unsere Wege
Richtung Selbstevolution
vielleicht haben wir nur die Startlöcher inne und die Bahnen
die im universalen Stadion die Wettläufer zeigen
gehören einer künftigen
meistenteils metaphysischen
Welt an.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

genau dazwischen

zwischen Heimlichem und Unheimlichem
zwischen Wahrschein und
höchst unwahrscheinlichen Dingen
geschehen Wunder und Alltag
in der Spanne zwischen Aufwachen und Einschlafen
löst sich menschliches Leben
in Spiel auf

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

mein Haupt

ehe ich davon rede
neige ich mich
vor meinem Haupt
worin so vieles steckt
sogar das Universum könnte darin versteckt sein
manchmal ist es erhoben und entblößt

sinkt melancholisch auf die Brust zurück oder
der Hand eingeschmiegt
grüblerisch träumend.

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Herz

es zerreißt mich
zerbricht mir
die innerste Wohnstatt
zertrümmert das Herz
in diesem bedrohten und bedrohlichen
Leib
neben tausenden die einzige Bleibe
unaufhörliche Pochen im Ohr und
mitunter anschwellendes Rauschen
durchfließenden Bluts
dabei weiß man

Salatköpfe haben ebenfalls Herzen
gut eingewickelt in Grün
Herzen aus Stein oder Gold wiederum laufen
selten Gefahr
von Pfeilen getroffen zu werden
durchbohrt wie Sebastian
der seinen Herrn liebte
ich drücke mich an den Wände des Herzens entlang
manchmal schnürt es und krampft es in mir
manchmal lacht es
das Herz
trage es vielfältig mit mir
um darin nach Belieben hausen
oder schlafen zu können.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Memento Rosa Luxemburg

„Auf meiner Grabestafel dürfen nur zwei Zeilen stehen: ‚Zwi-zwi‘. Das ist nämlich der Ruf der Kohlmeisen, den ich so gut nachmache, dass sie sofort herlaufen. Und denken Sie, in diesem Zwi-zwi, das sonst ganz klar und dünn, wie eine Stahlnadel auffunkelte, gibt es seit einigen Tagen einen ganz kleinen Triller, einen winzigen Brustton. Und wissen Sie, Fräulein Jacob, was das bedeutet? Das ist die erste leise Regung des kommenden Frühlings – trotz Schnee und Einsamkeit glauben wir – die Kohlmeisen und ich – an den kommenden Frühling! Und wenn ich den vor Ungeduld nicht erleben sollte, dann vergessen Sie nicht, dass auf meiner Grabestafel nichts stehen darf außer ‚Zwi-zwi‘ …“

Rosa Luxemburg an ihre Vertraute Mathilde Jacob in einem Brief aus dem Gefängnis. Sie wurde auf dem Zentralfriedhof Berlin-Friedrichsfelde beerdigt. Auf ihrem Grabstein steht: „Rosa Luxemburg / ermordet / 15. Januar 1919  Jüdischer Kalender, 5774

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar

zu SYLVIA HAGENBACH „Küchenquatsch“ –
ein Beitrag aus der Küchengartenstraße

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar