Engel

sie gehen nach oben in Gott über
sie kommen niemals zur Ruhe
sie umschwärmen den Thron und bewegen ihn durch
die vergehenden und kommenden Himmel
nach unten gehen sie über
laufen sie über zu Menschen
durch nahende und scheinbar verschwindende Ewigkeiten
getrennt und verbunden
unter den Sohlen eiliger Engel
staffelt sich Abgrund an Abgrund
sie führen uns in Gürteltaschen mit sich
deren Klappen man mitunter neugierig öffnet
um ins Meer der Wolken zu schauen
das sich von einem Horizont zum anderen dehnt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.