Tage geschehen

Tage geschehen
manchmal volle Zeiten
in die man einreist
emigriert oder flüchtet
undercover
von Unlust und gezielten Hoffnungen
getrieben gezogen
Verluste werden erlitten und Gewinne begegnen
es gibt Zwischenlager in Hütten

die aus den Hochgebirgen extra herabgestiegen sind
Maulwürfe bieten zum Übernachten Nischen an
in ihren ausgegrabenen Gängen
Murmeltiere machen im Herausklettern andächtig Männchen
im ungewissen Weiterstreben bleibt man geduckt
flüchtet dahin
möglichst geräuschlos
ohne Aufsehen zu erregen
denn die Zeiten sind noch immer
missgünstig.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.