auftauchender Sommer im Winter

Mitten im Winter ist es manchmal schneeig und kalt
aus den Nachtfrösten steigt ein Frösteln
Tödliches
das auch die Tage durchzieht
alles ist abgefallen und wartet auf nachwachsendes Werden
man liegt mit offenen Augen unter der Decke
bei Schneefall und Frost

die Träume tappen zwischen Eisblumenfeldern entlang
sie spüren
scheint’s
künftigen oder vergangenen Tagen nach
die sie erwärmt und fröhlich gemacht haben
einem einschlagenden Meteoriten gleicht dies Erinnern:
Mitten im Winter habe ich entdeckt, dass ein unbesiegbarer Sommer in mir steckt.
Albert Camus

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.