Räder, ophannim *

unterm Chassis dreht sich ein Rad
vorwärts und rückwärts und seitwärts zugleich
dann drehen vier Räder zugleich
wie abgestimmt in die eine oder andere Richtung
hier treten keine Eichhörnchen und keine Hamster die Stufen und Speichen
mitgedreht wird man

wir spüren
zwischen den Rädern versteckt
den Transport
eine Initiative
die mit Macht in  unaufhörliches Werden vorantreibt
an die Speichen geklammert rufen wir einander zu
durch die Myriaden der sich drehenden und rollenden Räder hindurch
es geht voran
die auf dem Wagen thronen
haben berufen.

*) Hesekiel 1, 15 ff.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.