Jahre der Verpackungen

Vor vielleicht hundert Jahren hat Kurt Schwitters  behauptet, „man kann mit allem malen“, mit rostigen Nägeln, Garnrollen, Drahtstücken, weggeworfenen Straßenbahntickets …
Er hat diese Behauptung in Kunst umgesetzt.
Heute leben wir in einem ausgeprägten Verpackungsjahrzehnt.
Waren und Güter werden für den Transport und/oder zur Repräsentation auf sehr unterschiedliche Weise verpackt.
Dateien wiederum, wie sie jedes Update liefert, werden „entpackt“. In der gegenwärtigen Phase der massenhaften Verpackungsproduktion kann man aus diesen industriell vorgefertigten Materialien ebenfalls Kunst machen – und zwar o h n e den an sich löblichen Recycling-Gedanken im Kopf.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.