Ein Goldkäfiug.
Ein Zimmer wie ein Poesieablum.
Gut unterrichtete Brieftauben auf dem Fenstersims.

Drei oder vier Dinge, die es nicht mehr gibt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu

  1. sylvia sagt:

    lesen sie die tauben die briefe die wir nicht verschickten? wer gab ihnen unterricht? sie lesen denn die augen sind klar nur die ohren sind taub? in diesem zimmer möcht ich sitzen ein weilchen nur ein weilchen. immer die poesieweisheit mahnen hören möcht ich lieber nicht aber das gold ist schön. die zwei oder drei dinge sind auch schön. und geheimnisvoll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.