116 Jahre später

img_2420-kl img_2421-kl img_2422-kl img_2423-kl img_2424-kl

Im Zusammenhang mit der ersten großen Weltausstellung in Paris, an die bis heute der Eiffelturm erinnert, brachten einige französische Zeichner ihre Vorstellungen von einem Leben im Jahre 2000 zu Papier. Die Zeichner sind weitgehend unbekannt geblieben. Aber ihre Phantasien sind amüsant geblieben oder vielmehr amüsant geworden, weil sie die heutige Lebensrealität – heute, das ist allerdings wiederum gute sechzehn Jahre nach der Jahrtausendwende – gründlich verfehlen.

Sie haben ihren prognostisch-visionären Anspruch verfehlt und dokumentieren Zukunftsaussichten, verraten Wünsche (und damals uneingestandene Ängste) ihrer Zeit. Der Zusammenprall und ein Abgleich mit heutigen Realitäten lässt irgendwie komisch und witzig erscheinen, vertraut und befremdlich zugleich. Das erhebt diese Zeichnungen in den Rang gelungener Karikaturen.

 

How French Artists in 1899 Envisioned Life in the Year 2000: Drawing the Future

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.