lakonisches Lob

Beschäftigung lohnt sich.
Sogar Banalia zahlen mit einer gewissen Freudigkeit aus.
Eine Spürbarkeit, die nicht bloß im Geist schwebt, sondern tief unter die Haut geht, in Blut watet, in unserem eigenen Blut und dann die Herzmaschine betrachtet mit ihren Klappen, Röhren und Beipässen.
So erlangt man unerwartete Zugänge auswärts die sich plötzlich drehen können und zu Ausgängen einwärts werden. Das mögen wir, diese Drehungen, diesen Wechsel der Ausrichtung. Manchmal irritiert es, diesen Umschlagen von Rechts in Links und von Unten in Oben. Aber zum Existieren, sagen wir uns, gehört es hinzu, weil auch da Ausgänge und Eingänge einander anschauen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.