unfolgsam

Nicht immer, eher selten folgen die Worte den Gedanken und die Taten den Worten. Tiefe Einschnitte zwischen Denken, Sprechen, Tun verhindern einen wünschenswerten und folgerichtigen Ablauf.

„Versuch es doch einmal anders herum“, hat jemand geraten: „Tu was, spreche davon, denke klar nach, was du eigenhändig getan und aus eigenem Munde gehört hast. Du wirst sehen, die Worte folgen den Taten und die Gedanken halten sich an den Worten. Das ergibt eine schöne Kette.“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.