verstehen

Verstehen kann man so oder so verstehen. Es kann intuitiv erfolgen, anscheinend ohne jedes eigene Zutun. Ein Andermal liegen Hürden und Hinderungen vorweg, unübersteigbar. Noch häufiger: es liegt überhaupt nichts vor, was dazu veranlassen oder herausfordern könnte, verstanden zu werden. Man komme erst einmal so weit ins Reine, dass verständlich wird, was überhaupt anliegt fürs Verstehen.

Vielfacher Verstand. Wie konnten wir im Westen je auf die Idee eines einzigen Verstandes reinfallen, wo doch alles in Echo und Spiegel hin und her geworfen wird?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu verstehen

  1. sylvia sagt:

    echo und spiegel verirrungen verwirrungen. verstehen vielleicht durch unendliche brechungen ein und desselben gesehenen in vielen scherben. mosaike werden zusammengetragen, zusammengesetzt, nicht zusammen geklebt zu einem bild, denn sie widersetzen sich der eindeutigen form. verstehen vielleicht einen scherbenschnipsel in einem zusammenhang und dann wieder verlegt, woandershin. und wieder der anlauf, und wieder das scheitern der eindeutigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.