neue Besen

Neue Besen kehren sich allmählich zurecht. Die Borsten holen sich beim Gebrauch eine nützliche Biegung. Sie lernen, so aneinander zu haften, die Haare, die Borsten, dass kein Feinstaub zwischen ihnen mehr durchkommt.

Doch keineswegs alle.

Es gibt auch manch einen betrüblichen Fall:

„Ein neuer Besen kehrt sich allmählich selbst zunichte.“[1]


[1] Lec, Gedanken 309

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.