Tiefenängste

jeder Flüchtling ein Bote des Unglücks …“ (Bertolt Brecht)

wirft vielleicht ein Licht auf PEGIDA und deren Ängste –

Unglück könnte ansteckend sein

(Unheil – der Aussatz der Asylsuchenden)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Tiefenängste

  1. admin sagt:

    freue mich sehr, dass du verstanden hast, was missverständlich ausgedrückt ist!

  2. sylvia sagt:

    ja – und die boten des unglücks hat man schon immer einen kopf kürzer gemacht. die lepra– und pestkranken verbannt. zum glück gibt es viele, die sich nicht verpesten und verängstigen, sondern sich gern anstecken lassen von der liebe, mit der sie den gejagten begegnen. ich las heute viele gute beispiele, die schon mehr sind als der berühmte tropfen auf den heissen… ein kluger gedanke, danke…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.