taugt nicht

Sie sitzt an einem Tisch.

Es taugt nicht.

Das Sitzen taugt nicht.

Die Nüsse, die ein Nussknacker auf der Tischplatte aufbricht. Sie taugen nicht viel.

Auch die Knacker im Grunde untauglich.

Früher. Wie war das?

Kräne zum Heben der Nusssäcke.

Verschalungen für Mandorlas, Mandalas und entblößte Mandelkerne.

Heute.

Heute fehlen den Dingen die Illusionen, die Tatkraft, den Verrichtungen das entschiedene Ziel.

Davon werden Nüsse taub, in den Bäumen, in den Köpfen.

Kräne können nicht mehr heben.

Menschen tun sich schwer beim Stehen wie beim Sitzen.

Im Liegen schlafen sie ein.

Alles taugt nicht.

Nichts taugt –

außer Prognosen und Prophetien, gestammelten Visionen vielleicht,

die uns an langen Tafeln versammeln.

Tische und Bänke und Liegen mit Speisenden,

die das blaue Gewölbe durchspannen,

von einem Ende zum andern der Welt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.