Granatfrucht

Fleckig ist sie und rot, die Außenseite wie Pergament oder Leder.

Die Gelehrten streiten sich über die Zahl der Kerne, die ein einziger Granatapfel in seinem Inneren birgt. Zweihundert behaupten manche. Zweihunderttausend geben andere als Richtwert an.

Scherzbolde sagen, mit Granatäpfeln sei nicht zu spaßen. Sie seien gespickt mit Detonationen und anderen Widrigkeiten, die im Reich der Früchte nicht vorgesehen seien.

Der Saft, der aus einer gepressten Granatfrucht hervortritt, ist mehr als Blutrot.

Granat ist Granat in einem leuchtenden, kaum zu überbietenden Sinn.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.