einst

Der Begriff ‚Ahnung‘ bezieht sich auf Vergangenes und Künftiges. In ihm ist Zeit, die in der Realität als Gegenwart bestimmt wird, entgrenzt und aufgehoben in anscheinend unendlicher Weite oder Ewigkeit.
Um eine unbestimmte Vergangenheit anzudeuten, beginnen die Märchen mit „Es war einmal“.
Ein temporaler Terminus, den die Romantiker lieben, ist einst. Es schwebt über dem Zeitenozean, um gleichsam jederzeit geschehen und sich ereignen zu können, bei entsprechender Geistes-Gegenwart in jedweder Zeitgenossenschaft.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.