Wissenschaft und Poesie

„Die ganze Geschichte der modernen Poesie ist ein fortlaufender Kommentar zu dem kurzen Text der Philosophie: Alle Kunst soll Wissenschaft und alle Wissenschaft soll Kunst werden.“ *
Kreuzungen, Hybridformen werden erwünscht. Veränderung der Methoden durch deren Verschränkung. Poetisch forschen. Die diskursive Logik in den Wissenschaften dichterisch, assoziativ aufpflügen.
Pegasus, vor den Pflug gespannt. Pferdefußnoten und heitere Glossen am Rande wissenschaftlicher Betrachtungen. Heiterkeit in Kunst und Wissenschaft einziehen (lassen).
Sie sollten beide fröhlich an einem Strang ziehen, nicht zu heftig und nicht zu schwach, damit keine hintenüber kippt oder vornüber purzelt.

*) Robert Musil, Prosa, Dramen, Späte Briefe, 722


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.