Grund der Welt

Im Gegenüber und durch das Gegenüber stets erneut zurückverwiesen,
zurückgeworfen auf die allersten Anfänge von Erkenntnis.
Im Erkennen fängt alles an.
Daraus kommt der Grund der Welt.
Er wird zwischen einander Erkennenden ausgelegt, ausgerollt wie ein fliegender Teppich, mit dunkler Unter- und leuchtender Oberseite.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.