Vorhaben

Ein falscher Trost. Soll er stehen bleiben, sollen sie draußen bleiben im Schnee.
Wir wollen Mulden aufstülpen, Wölbungen einbeulen, Beschäftigungen malen wie große Gemälde in Luft.
Atem holen in der Kälte, um über Volumina
nachzusinnen und sie zu betrachten ringsum, wo sie in undurchdringlichen Blasen aufsteigen, aus dem Schnee, aus einem immer fremder werdenden Glitzern.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.