aktualisieren

bedeutet: auf den neuesten Stand bringen, Zeitspannen, die so schnell verstreichen, in einem Sprung einholen, möglichst überholen – wenn das möglich wäre, top on toppen.
Die so rasch voranschreitende Zeit lässt uns rascher, als uns lieb ist, alt aussehen, auch wenn die veralteten stills oder Stand-Bilder im Netz uns in jüngeren Jahren zeigen.
Das scheint widersinnig, aber es ist so.
Also schleunigst aktualisieren, den aktuellen Stand einholen, hochladen: was es da gibt, was sich inzwischen getan hat. Der Stand der Dinge veraltet im Nu, und wir mit ihnen, als würde ein Laufeppich unter rennenden Füßen weggezogen.

Nicht vergessen: beim Aktualisieren taucht ein Problem auf: aktualisieren bedeutet nicht nur, sondern bedarf selbst laufender Erneuerung. In Bälde wird man einen anderen Ausdruck dafür brauchen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu aktualisieren

  1. rebsch sagt:

    Rundumblitzgehirnwäsche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.