Lohn der Gemächlichkeit

Wenn Schnecken einander zu persönlichen Höchstgeschwindigkeiten und maximalen Langsamkeiten anfeuern, vermeiden sie das verpönte Wort ‚Tempo‘. Sie pfeifen einander zwischen den Zähnen zu, die Lippen gebleckt.
So erzielen sie Bestleistungen, die sie untereinander aufteilen.
Sie heimsen Strecken-und Verweilrekorde ein, die ihnen allen gehören.
Das ist der große Vorteil, den ihre Langsamkeit einbringt: nichts läuft ihnen davon.
Schneckentempo ist ihnen Schimpfwort und Horror.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.