Original und Vorlage

Auf seinen Wanderungen nach Italien und aus Italien zurück ist Dürer durch Landschaften gekommen, die ihm in seinen Gemälden und Stichen als Vorlagen dienten. Die Gegend, die im Hintergrund seiner „Melencolia I“ zur Darstellung kommt, mag durch obige Ansicht inspiriert worden sein, die Jahrhunderte später in den Blick geriet.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.