Dingwechsel

Canetti: „Man kann nur immer wieder über dieselben Dinge sprechen …“ *
Als fehlten einem die Worte für andere.
Oder als bliebe einem das meiste andere stumm, unbenennbar.
Es ist nur die Essenz des eigenen Lebens, es sind die zentralen Erwartungen und Enttäuschungen, die Gestalten annehmen, zu Dingen zusammenfließen, zu sprechen anfangen.
Vielleicht kann man nur darüber reden.
Alles Erlöste hingegen hat sich aufgelöst, ist aus dem Bewusstsein abgetreten, von der Bildfläche verschwunden.
Das kann dann leicht zu einer gewissen Ungerechtigkeit gegenüber eigenem Schicksal führen.
Die gelösten Probleme verschwinden, obwohl auch sie zuvor zu denselben Dingen gehörten, über die unentwegt gesprochen wurde.

*) E. Canetti, Nachträge aus Hampstead, 204

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.