gratis

‚Messias finden’ heißt, Messias auch – und erneut – zu verlieren.
Oft geht erst beim Verlust auf, gefunden zu haben.
Natürlich: Messias findet, nicht du oder ich.
Und Messias verliert nicht, wie wir.
‚Messias verlieren’ heißt vergessen, dass wir auffindbar sind, eine schwierige Materie, aber immer wieder erfindlich. Unerfindlich bleibt allerdings, worin der Finderlohn steckt.
Was in aller Welt mag Messias zur Suche antreiben?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.