Nachttuch

schlechte Träume sind zu windeln oder
sachgemäß abzutrocknen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Nachttuch

  1. sylvia sagt:

    …auch könnte man sie auf einer leine in den wind hängen, der sie aufbauscht und flattern lässt und durchpustet, fein und durchscheinend werden sie dann, ein reines gewebe ohne nachtmare, rein und frisch und hell, um schönes zu fangen, farbiges, tönendes, swingendes, ein fröhlich schunkelndes netz mit apfelsinenduftigen grüßen in alle finsteren und modrigen traumhöhlen hinein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.