Trümmer oder Material

Es ist bei der Herstellung einer Collage (und wahrscheinlich bei jeder künstlerischen Produktion) nicht gleichgültig, ob die Elemente, derer man sich bedient, als Material angesehen werden oder als Trümmer. Der Unterschied liegt darin, dass ein Trümmerstück immer auch ein wenig von dem mitführt, wovon es abgesprengt ist. Als Reminiszenz kann es in einem günstigen oder ungünstigen Sinne suggestiv wirken, restaurative Tendenzen erwecken und eventuell so verstärken, dass nichts wirklich Neues bei der Sache herauskommt. Es bleibt schlimmstenfalls beim nostalgischen Zitat.
Einen anderen Ausgangspunkt liefert die Auffassung, man habe es mit gleichsam neutralem Material zu tun. Hier stellt das einzelne Element keine Ansprüche. Es fügt sich leichter in eine neue, noch zu erfindende Gestalt oder Bildordnung ein.
Es gibt keine objektiven Kriterien dafür, ob etwas Trümmer sei oder Material. Diese Bestimmung ist ganz dem Künstler überlassen und ist vielleicht eine der Grundlagen künstlerischer Phantasie und jedes produktiven Vermögens.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.