Künstliche Intelligenz und Kunst 2

Die allerkünstlichsten unter den künstlichen Intellekten und die weniger künstlichen werden die Große Kunst der Intelligenzen propagieren, und dass diese Kunst in ihnen besteht, so, wie sie sind.
Auch die Gedanken werden darüber nachdenken müssen, ob sie Kunstwerke sind oder nicht. Dann wird vielleicht die alte Streitfrage auftauchen, für wen Kunst da ist, bei wem sie eine Wirkung ist oder hinterlässt und wo nicht.
Ich male mir aus, dass Künstler die ersten sein werden, die entdecken, dass in der Künstlichen Welt die Information ihren Körper im Patent findet.
Sie werden Patente porträtieren und so anfangen, wie einst die Höhlenmaler.
Sie werden auf eigentümliche Weise Sehschwäche und Tiefenschärfe verbinden und deswegen werden ihre Kopien keine sein und ihre Originale werden frei umherlaufen, ohne Patent- und Hundemarke.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.