Triviallied aufs Nächste

Warum denn in die Weite schweifen,
oft ist doch das Glück so nah,
es kann dich bei den Haaren greifen,
Nähe ist doch wunderbar.
Nähe vermag man nicht zu fassen,
niemand kann von all dem lassen,
von Nähe und von Glück.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.