lebtage

gut verbrachte, bedächtig vertagte, fröhlich vertane zeit –
wo ist da der unterschied?
Ein geschäftiger mensch, seine tage kommen abhanden wie emails,
ohne anschrift, ohne betreff und ohne empfänger.
Die stunden fliegen ihm zu und fressen ihn leer,
wie meisen im winter einen futtertalgknödel.
Er freut sich. Das leben vergeht.
Es kommt und vergeht und kommt unverbraucht wieder.
Wir sind ruhig und rührig dabei
mit kindesbeinen in ein unmerklich
erneuerndes tagen zu treten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.