draußen

Ein kleiner Mensch; er rennt über Sturzäcker, leicht überschneit, Kappe

rutscht ihm vom Kopf, Kappe mit seitlichem Luchsohr. Mann rennt weiter und hopst, hüpft durch einen roten feurigen Ring, der festgefroren in der eisigen Luft hängt. Die Kapuze bläht sich im Nacken vom entgegen blasenden Wind. Landet zwischen Scherben und Zapfen aus gefrorenem Wasser, die Stiefel, die Ellenbogen gleiten wie Kufen über aufgepflügten beinharten Lehm.

Mann heißt Anton vielleicht.

Nun schiebt man, unter Benutzung eines Scheibenwischers aus Gummi, den zu Blitzeis gefrorenen Schweiß aus dem Antlitz. In der Ferne: ein Horizont ist dort zu sehen, ein Ende, ein Ufer des Ackers.

Doch erneut ein steckengebliebener Pflug, ein aufgerichtetes Messer, kopfüber wie der Kiel eines gekenterten Seglers. Die blanke Stahlseite blinkt und zwinkert böse vom Rand einer gefrorenen Kühlwasserpfütze. Geborstener Wassertanktanker. Ein paar aufgeschreckte Forellen schnellen empor und verteilen ein Glitzern im Luftstrom. Anton verliert bei einem zu tief geratenen Stapf von einem der Füße die Sohle. Beidhändig, das Knie eingeknickt, wie ein Schilfrohr auf dem andren Fuß balancierend, schlingt er seinen vormals wehenden Schal um Sohle, Knöchel und Spann. Nun geht es hinkend im Polsterschritt weiter, hinweg über einen schartigen Rücken: ein zufälliges Lehmkrokodil, das sich mühsam als gepanzerter Erdwurm durch permgefrorene Tiefen hindurchwühlt. Dem atemlos rennenden und hüpfenden Mann schenkt es keine Beachtung.

Auf einmal zeigen versprengt geblichene Maisreste einen anderen Landschaftstyp an. Zerschnitzelte Rüben, glasig vom Frost, deuten auf einstigen Kultus und versunkene Wirtschaft. Endlich, beinahe betäubend, rauscht es im Horizont auf, das Ende des Rennens, das treibende und mächtige Nordmeer, das über dem Ufer des Ackers gewaltige Eisschollen aufstemmt.

 

img_2881-kl.jpg

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.