Reminiszenzen

Frage des Tages:
sind Erinnerungen zum Erinnern oder nicht
vielmehr zum Vergessen da?

Wären sie nicht da, wäre es vielleicht gut, sie ins Gedächtnis zu rufen.
Aber da sie nun einmal da sind und geschäftig umherschwirren –
vergiss sie!

Zugestanden: es steckt ein sonderbares Berührtwerden im Umgang mit ihnen.
Dem steht die beglückende Erleichterung entgegen, sie völlig vergessen zu können.
 

Es gäbe keine Einfälle, unverhofft und erheiternd, käme im Gedächtnis periodisch nicht alles immer wieder abhanden.

img_2846-kl.jpg

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.