Wünsche

img_2788-kl.jpgSchlafwunsch und der Erkenntniswunsch sind gleich alt. Sie begegnen und ergänzen einander. Sie sind die Seiten derselben Münze, die jemand empor wirft und in der ausgestreckten Hand auffängt.

Ich träume, um zu erkennen.

Vielleicht gilt auch das Umgekehrte: ich erkenne, um zu träumen, davon und danach.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.