sehen außerhalb des sehens

file130809.jpg

Einer von Henri Michaux in die Welt gebrachten Figur namens Plume, einer Art autobiographischem Stuntman, ist es seinerzeit gelungen, unfreiwillig einen Blickwinkel außerhalb des eigentlichen Sehens zu beziehen: angeklammert an einen Balken, der sich vom Floß der Medusa gelöst hatte, ließ er sich durch den Weltraum, durch Sternenräume und Gaswolken schleudern. So erfasste er Sichtbares aus den absoluten Wirbeln, mit denen das Licht, das Licht der Augen ebenso wie das der Sonne, bremst und beschleunigt und damit ins Sichtbare schleudert.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.